Zu Gast im Kirchner Museum war eine der bedeutendsten deutschen Sammlungen des Expressionismus. Die Ausstellung präsentierte über 180 Werke von Emil Nolde, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Mueller, Käthe Kollwitz, Ernst Barlach, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Alexej von Jawlensky und Max Pechstein.

Mit «Expressionismus! Werke aus der Sammlung Horn» eröffnete das Kirchner Museum Davos eine mehrjährige internationale Ausstellungstournee der renommierten Sammlung Horn, die sonst im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum Schloss Gottorf zu Hause war. 

Über sechs Jahrzehnte hatte das Sammlerpaar Rolf und Bettina Horn eine außergewöhnliche Privatsammlung mit großer Strahlkraft zusammengetragen. Das Herzstück bildeten Holzdrucke der Künstlergruppe Brücke, ergänzt durch Meisterwerke weiterer Expressionisten. Erstmalig war die Sammlung nun mit mehr als 120 Werken in der Schweiz zu sehen. Im Zusammenspiel mit der Sammlung des Kirchner Museums entstand ein einzigartiger Blick auf das Schaffen der «Brücke»-Maler und anderer expressionistischer Künstler:innen.